News & Veranstaltungen

Seite drucken
26.07.2018

Landesvermessungen passen ihre Koordinatensysteme an

Nach der Richtlinie der ADV (Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen) für den einheitlichen integrierten geodätischen Raumbezug des amtlichen Vermessungswesens in der Bundesrepublik Deutschland gleichen die Landesvermessungen ihre Koordinatensysteme zu einem einheitlichen System an. Bedingt durch diese Angleichung werden zeitweise Übergangssysteme vor der Vereinheitlichung eingesetzt. 

Um eine durchgehende Versorgung mit den aktuellen Koordinatensystemen zu ermöglichen, werden nachstehend zwei von der AXIO-NET  neu eingerichtete Mountpoints vorgestellt.

Mountpoint 17-AXIO liefert einen Lagebezug auf das ETRS89 und Höhen im DHHN2016. Der Datenstrom ist im ganzen Bundesgebiet gültig und bietet Koordinaten nach der aktuellen Richtlinie. Dieser Mountpoint beinhaltet keine AutoTrans Nachricht. Die Transformation muss empfängerseitig berücksichtigt werden.

Mountpoint 18-AXIO liefert das aktuell amtliche Bezugssystem für Bayern. Der Lagebezug ist das DHDN90 (2011), der Höhenbezug das aktuelle DHDN2016. Die Bayrische Vermessungsverwaltung hat geplant, die Umstellung auf ETRS89 zum Jahreswechsel 2018/2019 vorzunehmen.

Weitere Hinweise zur nötigen Gerätekonfiguration für die Trans- und AutoTrans-Dienste können dem Hinweis zur Konfiguration entnommen werden. Bei  weiteren Fragen steht  das AXIO-NET Team natürlich über die gewohnten Kommunikationswege zur Verfügung.

 

Weiterführende Informationen zu AXIO-NET Trans und AXIO-NET Trans-NHN erhalten Sie hier.

Wir sind für Sie da

Kostenfreie Beratung unter
0800 11 27 267
Mo. bis Fr. 8 - 18 Uhr

AXIO-NET feiert 10-jähriges Jubiläum

Der deutschlandweite Korrekturdatendienst.