News & Veranstaltungen

Seite drucken
07.09.2015

Neue GNSS-Satelliten

Am 11. September 2015 sollen von dem europäischen Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana der neunte und zehnte Galileo Satellit gestartet werden. Zwei weitere Galileo-Satelliten (Nr. 11 und Nr. 12) sollen Ende des Jahres folgen.

Das zukünftige Galileo-Satellitennavigationssystem wird aus insgesamt 30 Satelliten bestehen (24 Satelliten plus sechs laufend betriebsbereite Zusatzsatelliten), die die Erde in einer Höhe von 23.222 km mit einer Geschwindigkeit von 3,6 km/s umkreisen.

 

Im Juni 2004 unterzeichneten der damalige US-Außenminister Colin Powell und der damalige Vorsitzende der EU-Außenminister Brian Cowen nach jahrelangen Verhandlungen einen Vertrag über die Gleichberechtigung der Satellitennavigationssysteme GPS, GLONASS und Galileo. Darin wurde vereinbart, dass Galileo zu GPS kompatibel sein soll. Durch die Kombination der GPS- und Galileo-Signale soll -  mit einer Verfügbarkeit von jederzeit 15 Satelliten - eine deutlich verbesserte Abdeckung erreicht werden. Nach Abschluss des Aufbaus von Galileo werden durch die Kombinationsmöglichkeit beider Systeme insgesamt etwa 60 Navigationssatelliten zur Verfügung stehen.

 

Parallel zu dem Aufbau von Galileo wird außerdem das GPS-System modernisiert. So hat am 15. Juli 2015 die U.S. Air Force den zehnten GPS-Satelliten der aktuellen Generation GPS 2F gestartet. Diese Satelliten zeichnen sich durch eine genauere Atomuhr und einer stärkeren Sendeleistung aus. Überdies strahlen sie die Frequenz L5 ab. L5 ist das dritte zivile GPS-Signal, welches durch bessere Lösungen und  Korrekturen eine erhöhte Genauigkeit verspricht.

 

Um alle Vorteile der neuen Satelliten verfügbar zu machen, plant AXIO-NET die sogenannte Multiple Signal Message im RTCM Format im Laufe des nächsten Jahres zusätzlich zu den bisherigen Diensten anzubieten. Dieses neue Format kann neben GPS und GLONASS L1 & L2 das L5 Signal der GPS-Satelliten und alle Signale von Galileo sowie dem chinesischen Satellitennavigationssystem Beidou als Korrekturen zur Verfügung stellen.

Wir sind für Sie da

Kostenfreie Beratung unter
0800 11 27 267
Mo. bis Fr. 8 - 18 Uhr

AXIO-NET feiert 10-jähriges Jubiläum

Der deutschlandweite Korrekturdatendienst.